Eigenblutnosode

Printer-friendly versionSend to friend

Behandlung mit Eigenblutnosoden

Eigenblutnosoden sind homöopathisch potenzierte Zubereitungen aus dem eigenen Blut. Die Wirkweise ist vergleichbar mit dem Mechanismus beim Impfen. Der Körper wird mit den eigenen, durch die Potenzierung „unschädlich“ gemachten Belastungen konfrontiert und lernt dabei, wie er besser und erfolgreicher mit ihnen umgehen und sie loswerden kann.
Die Behandlung mit dieser sanften, die körpereigenen Selbstheilungskräfte anregenden Heilmethode hat sich vor allem bei folgenden Anwendungsgebieten bewährt:

-Hauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis (Schuppenflechte )   
-Schleimhauterkrankungen wie immer wiederkehrende Atemwegs- oder Harnwegsinfekte
-Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Asthma oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten
-Folgezustände nach Infektionen und / oder Antibiotika-Gabe
-Magen-Darm-Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder Reizdarm-Syndrom
 
Durchführung:
Es werden ca. 3 - 4 Tropfen Blut benötigt, die Ihnen Ihr Arzt oder Heilpraktiker aus dem Finger oder Ohrläppchen mit einem dünnen Röhrchen entnimmt. Diese werden sofort in eine vorbereitete alkoholische Lösung gegeben, die Sie umgehend zu uns in die Apotheke bringen.
Hier stellen wir dann innerhalb weniger Stunden die Potenzen C5, C7, C9 und C12 jeweils streng nach den Vorschriften des Homöopathischen Arzneibuchs für Sie her.
 
Einnahme und Dosierung:
Die gesamte Kur dauert 4 – 6 Monate. Jede Potenz wird einen Monat lang eingenommen, die C12 je nach Bedarf 1 – 3 Monate:
Dabei gilt
C5                  4 Wochen 3x pro Woche 5 Tropfen
C7 und C 9     je 4 Wochen 2x pro Woche 5 Tropfen
C12                4 – 12 Wochen 1x pro Woche 5 Tropfen
Kleinkinder erhalten je nur 3 Tropfen, Säuglinge nur 1 Tropfen.

Hier noch einige hilfreiche Anregungen, mit denen Sie den Selbstheilungsprozess ihres Körpers während der Therapie unterstützen können:
Achten Sie auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr.
Verzichten Sie möglichst auf Alkohol, Zigaretten und Süßigkeiten.
Gönnen Sie sich regelmäßige Bewegung an der frischen Luft.
Und wenn möglich, schonen Sie sich und legen ab und zu mal ein paar Gedenkminuten für Ihren Körper ein, der jetzt Schwerstarbeit verrichtet.

Ev. zusätzlich Lymphomyosot Tabletten zur allgemeinen Anregung des körpereigenen Entgiftungssystems.
 
Kosten:
Nach Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker tragen die Privaten Krankenversicherungen in der Regel die Kosten für die Herstellung Ihrer Eigenblutnosode. Bei gesetzlich Versicherten berechnen wir pauschal einen Sonderpreis von 50,- €.
Falls Ihnen ein Besuch unserer Apotheke nicht möglich ist, können wir Ihrem Therapeuten auch gerne die entsprechenden Materialien zusenden.

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:   08:00 - 13:00 Uhr
    14:30 - 18:30 Uhr
Samstag   08:30 - 13:00 Uhr

 
Brühler Straße 7, 68782 Brühl,
Tel. 06202-72353, Fax 06202-703790
info@rohrhof-apotheke.de